Allgemein

74 Beiträge

Gesamter Sportbetrieb wird ab sofort bis zum 14.04.2020 ausgesetzt

+++ Vorstandsbeschluss im Zuge der Coronavirus-Thematik: Gesamter Sportbetrieb wird ab sofort bis zum 14.04.2020 ausgesetzt. +++

In einer einberufenen Sondersitzung hat der geschäftsführende Vorstand am heutigen Morgen, auch in Absprache mit den Sportfachverbänden, einstimmig beschlossen, den gesamten Sportbetrieb (spartenübergreifend) bis einschließlich 14.04.2020 auszusetzen/einzustellen.

Hiervon betroffen sind alle Vereinstätigkeiten, der Trainings-, Pflichtspiel- und Testspielbetrieb, egal ob in der Halle oder an der frischen Luft, Trainingslager und sonstige Events. Auch die Sportanlage am Bürgerkampweg wurde in dem Zuge bis einschließlich ‪14.04.2020‬ gesperrt. Sollten sich einzelne Sportlerinnen, Sportler oder Gruppen über diesen Beschluss hinwegsetzen, besteht in dieser Zeit kein Versicherungsschutz.

Die geplante Abteilungsversammlung am 18.03.2020, die Vorstandssitzung ‪am 19.03.2020‬, die Jubilar-Ehrung ‪am 28.03.2020‬ sowie die Jahreshauptversammlung ‪am 17.04.2020‬ sind ebenfalls abgesagt. Neue Termine werden zur gegebener Zeit bekannt gegeben.

 

🔴 BREAKING: 1.Herren sind Futsal-Hallenkreismeister 2020 !!!

Unsere 1.Herren haben nach zwei Tagen Budenzauber die Hallenkreismeisterschaften (HKM) 2020 gewonnen. Gegen den Landesligisten vom VfL Wildeshausen hieß es nach einem packenden Endspiel 3:2. Der Siegtreffer fiel dabei spektakulär in den letzten 20 Sekunden der Partie. Wir sind einfach nur stolz auf diese Truppe, die ohne Ambitionen, mit viel Spaß und Lockerheit an dieses Event rangegangen ist. Jaaaaaaaa, Gunners!!!!

 

+++ ✍🏻 PRESSE: Die Stimmen zum HKM-Sensationssieg unserer 1.Herren. +++

 

⚽️ Lokalsport Weser-Kurier:
https://www.weser-kurier.de/…/delmenhorster-kurier-lokalspo…

E-Junioren: SWOWINTERCUP oder EhrenamtmachtLaune – Der etwas andere Turnierbericht.

 

Unsere 4.E-Jugend des Jahrganges 2010 hat aufgrund einer bitteren Niederlage im Halbfinale des SWO Wintercup gegen den späteren Turniersieger einen hervorragenden 3.Platz belegt. Soweit der Bericht für die Statistiker und Social Media Junkies. Hier kommt die ganze Geschichte hinter dem Bericht, die einmal mehr eindrucksvoll zeigt, wie unsere Ehrenamtlichen mit Herzblut und Leidenschaft für den TuS Heidkrug im Einsatz sind. Viel Spaß beim Lesen!

Verfasser: Eckhard Giza (Trainer 4.E-Junioren)

⚽️07:30 Uhr:
Samstag Morgen. Nervtötende Geräusche aus meinem Radiowecker. Das ist doch wohl nicht wahr! Noch lange nicht meine Zeit, zumal heute auch noch eine Nachtschicht ansteht. Egal, los, abmocht is‘ abmocht.

⚽️08:05 Uhr:
Alles eingepackt? Bälle, Pumpe, Eisbox, Pflaster… Ja, scheint so. Pässe und Trikots fährt ja der Bruder bereits quer durch die Stadt.

⚽️08:15 Uhr:
Kinan abholen. Welche Einmündung war das noch? Und die Hausnummer? Ach egal, ich werde es schon finden, war ja schließlich schon mal da. Nach der Haustürlokalisierung über die Namen an den Briefkästen öffnet sich eine Tür. Eine verschlafene Jasmin lugt zur Tür hinaus. „Kinan wartet an der Straße“. Ah ja, Danke und Tschüß. Viel Erfolg. Und da kommt er mir auch schon schwer bepackt, aufgeregt und freudestrahlend entgegen. Bevor wir losfahren, kurzer Taschen-Check. Schienbeinschoner, Trinken, Fußballschuhe. Alles dabei. Sogar niegelnagelneue Turnschuhe darf ich bewundern. Es läuft!

⚽️08:35:
Wow! Wir sind gut in der Zeit. Selten genug. Zehn Minuten vor der vereinbarten Zeit am Treffpunkt. Wir unterhalten uns über das Zuckerfest, Opferfest, Weihnachten, die Schule, die Arbeit, die zickige kleine Schwester und alles, was die Welt sonst noch so bewegt. Nathalie und Louis treffen ein. Wir steigen aus, um sie zu begrüßen. Es nieselt leicht und die steife Brise kommt gefühlt aus allen Richtungen. Ich verschwende einen klitzekleinen Gedanken an mein vielleicht noch warmes, verwaistes Bett. Aber da kommen schon die Nächsten.

⚽️08:48 Uhr:
Alle da? Frohes neues Jahr! Abfahrt nach Hatten/Sandkrug. Zum Glück ist noch kein Winter.

⚽️09:22 Uhr:
Ankunft – Gute Ausschilderung, schöne Halle, ausreichend Parkplätze. Gefällt mir. Der Geruch von frischem Kaffee und Waffeln zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht – die Information über Louis vergessene Fußballtasche, die Mama jetzt im Auto spazieren fährt, lässt dies allerdings sogleich wieder gefrieren. Plan B musste her. Leihschuhe von Linus passen. Wie beim Weihnachtsbowling. Schienbeinschoner gibt es vorerst vom jeweiligen Ersatztorhüter. Alles wird gut.

⚽️09:28 Uhr:
Kabinensuche. Ach du Schreck, Spielerbogen ausfüllen! Gut, dass wir zu zweit sind. ..3.4.5.9..Tyler? Hat immer noch keinen Pass! Egal, ich guck schnell bei SpielerPlus wegen der Passnummer. Kein Eintrag! Schlamperei vom Co-Trainer. An DFBnet Online ist nicht zu denken – kein Netz! In Gedanken mahne ich die Bundesregierung, die mit dem Ausbau des Breitbandnetzes nicht nachkommt, wieder einmal ab. Meine Synapsen arbeiten auf Hochtouren und machen mich darauf aufmerksam, ein DFB-Bildschirmfoto der Mannschaft mit dem Handy gespeichert zu haben – genau für solche Fälle. Du Fuchs! Schemenhaft kann ich Tylers Passnummer erahnen. Passt schon!

⚽️09:45 Uhr:
Technisches Meeting – alles wie gehabt – Torwartabwurf wird noch schnell geändert, Rundum-Bande, etc. und dann: Drei Trainer, die nun doch 2009er in ihren Reihen haben. „Wenigstens ehrlich“ denke ich. Helfen wird es nur dem Cup-Gewinner, alle anderen werden trotzdem Niederlagen hinnehmen müssen.

⚽️09:55 Uhr:
Herzliche Begrüßung mit SWO Maskottchen und fetziger Musik. Vorfreude bei allen.

⚽️10:02 Uhr:
Wichtige Frage aus dem Mannschaftsrat: „Hallo Uwe, Hallo Ecki? Wer ist heute eigentlich Mannschaftskapitän?“ Ganz kurze Pause… Uwe und ich gucken uns an. Wer hat als nächster Geburtstag? Diego, am Achten. Spielführer geklärt.

⚽️10:12 Uhr:
Erstes Spiel für die Violetten und gleich gegen den Gastgeber. 12 Minuten Bomben-Stimmung. Danach freuen sich doch nur die Angereisten mit ihrem Support. 2:1 Dusel-Sieg. Ich schaue meinem Bruder Uwe in die Augen und sehe, wir müssen reden. Kabinenrapport für alle. Wir versuchen den Erfolg der Mannschaft auf das erforderliche Level einzustufen und erklären, dass das mit Fußball, wie wir ihn uns vorstellen, faktisch nichts zu tun hatte. Der Stimmung tut‘s keinen Abbruch und alle geloben Besserung für das nächste Spiel.

⚽️10:56 Uhr:
Nächstes Spiel gegen Wardenburg. Alle sind gleich voll bei der Sache und lassen ihren Worten tatsächlich Taten folgen. Der 1:0 Erfolg ist um mindestens 4 Tore zu gering ausgefallen. Zwei Spiele, zwei Siege – jetzt Kaffee und Brötchen. Diego leiert mir eine Waffel und Kinan ein Getränk aus der Tasche. Ich spüre, ich muss weg von der Cafeteria, sonst reicht meine Aufwandsentschädigung nicht mal mehr bis zum Turnierende. Vorher sichere ich Kinan aber noch eine Mannschaftsrunde „Chupa Chups“ zu, sofern alle weiteren Spiele von den Jungs gewonnen werden. Ehrlich? Ja. Wieder ein Lächeln (unbezahlbar). Siegessicher wird die Mitteilung von ihm weitergetragen. Vorsichtshalber kaufe ich schon mal 10 Stück. Man weiß ja nie. Melli hilft aussuchen, Cola ist immer gut. Sie kennt sich anscheinend aus! Auf das Angebot „Drei Stück für 1,00 Euro statt 0,30 Euro für einen“ will ich aber nicht zurückgreifen. Auf solch‘ krumme Dinger lass‘ ich mich lieber nicht ein, selbst wenn ich aus Delmenhorst komme. Ich bezahle die Lollis mit ‘nem Fünfer und lass´ das damit gerade sein. Eine verwaiste Tasche wird gebracht. Vater Louis ist mal eben 40 Kilometer gefahren, obwohl er eigentlich keine Zeit hat. Er trägt es mit Fassung. Ist so schön, wenn man gebraucht wird.

⚽️11:52 Uhr:
Der SV Eintracht Wildenloh wartet auf uns. Knapper verdienter Sieg, mit hoher Rückfall-Rate in Hektik wie im Auftaktspiel. Unsere Spielbesprechung in der „Mädchenkabine“ ergibt keine tiefgreifend neuen Erkenntnisse – Wir sind ein Team – Okay. Gruppe mit drei Siegen gewonnen! Halbfinale gegen die Sportfreunde aus Wüsting steht an. Wann?! Ja genau, in gut einer Stunde. Zeit für Cafeteria, Loben und Toben. Irgendwas ist halt immer. Die ersten Rufe nach den Lollies werden zu Gehör gebracht. Ich verweise auf die noch ausstehenden zwei Spiele und mahne ob des starken Halbfinalgegners.

⚽️13:23 Uhr:
Nach ausgiebiger Nutzung des Nahrungsmittelangebotes, endlich Waterloo. Oh sorry, nur Halbfinale. Mir schwant nichts Gutes, aber Uwe hat die Jungs sehr gut eingestellt und sie spielen was das Zeug hält. Das 1:0 für den TuS lässt mich von der Bank springen. Klasse gemacht. Leider postwendend gleich das 1:1. Beide Mannschaften spielen eines Halbfinales würdig. Ecke, Tor, 2:1. Unglaublich! Mist, durch die Mitte zurückgespielt, 2:2. Wie ärgerlich, das 2:3 fällt oben ins Eck. Nächstes Jahr hält Luca sowas, da bin ich mir sicher. Los! Alles nach vorne, Tor machen, das sieht gut aus. Zweimal knapp vorbei, dann noch so eine Bogenlampe vom SFW. Glaube, den hätte nicht einmal ich gehalten. Abpfiff – die Kids sind am Schlucken. Der ein oder andere kann die Tränen nicht zurückhalten. Erinnert mich auch irgendwie ein wenig an frühe Fußballjahre von mir. Der anschließende Kabinenrapport gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht, da einige Kicker noch nicht bereit zur Nachbesprechung sind. Sie versuchen lieber erst selbst oder mit dem Fan-Lager die Niederlage zu verarbeiten. Aber, man erinnere sich – Wir sind ein Team! Der gesamte mitgereiste Anhang schafft es die Kinder wieder aufzubauen. Vom Co gibt’s dann trotzdem die „Chupa Chups“. Zurücknehmen werden sie die in der Cafeteria selbst zum Angebotspreis sicher nicht mehr.

⚽️14:19 Uhr:
Los Jungs! Schnell die Lollies auffuttern, wir sind dran! Uwe und ich möchten den neuen Futsal-Ball. Bei einem unserer eigenen Bälle gehen seit dem Haferkamp-Cup die Nähte auf. Da könnten wir schon noch einen neuen gebrauchen. Das erzählen wir den Jungs, so ‘n Pokal, der kann doch nichts und steht eh nur irgendwo in der Ecke, wo er vor sich hin staubt. Ich denke kurz an das noch nicht gänzlich ausgeräumte Jugendzimmer meines Sohnes Nils (Anmerkung der Redaktion: Echte Heidkruger Legende und aktueller Leistungsträger unserer 1.Herren) und weiß, dass das nicht an den Haaren herbeigezogen ist. Unsere Trikots sehen wirklich klasse aus. Habt ihr gut ausgesucht. Auf jeden Fall besser als die Grünen des TuS Büppel, der erstaunlicherweise fast chancenlos mit vier Gegentoren auch auf einen ebensolchen vierten Platz verwiesen wird. Berechtigter Jubel – und das auch noch während der Spielbesprechung. Ich glaube wieder an den Fußballgott.

⚽️14.33 Uhr:
Das Finale zwischen SF Wüsting und SW Oldenburg endete wider Erwarten recht dramatisch nach einem Siebenmeter-Schießen mit 2:1 für die Sportfreunde. Vor der abschließenden Siegerehrung werden noch die von der Turnierleitung gewählten besten Spieler geehrt. Hier durfte sich Felix, der alle vier Tore im kleinen Finale schoss, eine große Tüte mit Turm Sahne Karamellen abholen. Das hat auch den Cheftrainer etwas zufriedener gestimmt. Für jeden Teilnehmer gab es dann noch eine Trinkflasche und für die Trainer selbstverständlich den dringend benötigten Futsal-Ball.

⚽️15:00 Uhr:
Großes Gewusel. Wo ist eine Kabine zum Umziehen und Duschen frei? Die Herren Mannschaften rücken schon für das Abend-Turnier an. Mir fällt auf, der Lollie-Ständer ist weg! Und stattdessen wird die Cafeteria zur Bierbar umfunktioniert. Kinder – Trikots auf links! Hosen und Stutzen richtig rum. Beeilung, die Trainer sind kaputt und brauchen ein wenig Ruhe. Ich öffne noch schnell Tylers Schuhknoten und sehe die, trotz der hochgezogenen Stutzen, zerschundenen Knie von Felix und Silas. Die Armen. Uwe und ich warten vorne! Abwechselnd sucht der/die ein oder andere Fahrer*in die Kabine auf, um leichten Abfahrtdruck auszuüben. Bedingt erfolgreich. Wichtig wie immer – Uwe geht nochmal durch die Kabine – nichts vergessen? Schuhe, Jacke, Unterhose, Socke, Duschgel, oh noch ´ne leere Pfandflasche für die Mannschaftskasse. Die Turnierquittungen sind zum Glück auch wieder da.

⚽️15:30 Uhr:
Juhu! Fertig. Sind alle Trinkflaschen verteilt? Abmarsch, danke SWO – schönes Turnier. Uwe zähl lieber nochmal 1,2,3,4…8? Wo ist 9? Die 9 ist schon weg – Luca. Alles klar, schöne Heimfahrt, schönes Wochenende.

⚽️Später:
Zuhause stelle ich ein, zwei Bilder online und guck an, was sonst so vom Tag gepostet wird. Da sehe ich u.a. einen „kleinen Mann im großen Tor“, das Team bei der Siegerehrung und Spieler mit Heldenstatus, die zu Hause nicht mehr zu halten sind, um den Eltern vom Tag zu erzählen. Ich denke, genau das ist es, was uns allen Freude bereitet, ein wenig Stolz macht und wir uns auch am nächsten Wochenende erneut den Wecker auf „zu früh“ stellen.

#glückkannsoeinfachsein #EhrenamtmachtLaune #HeidkrugerJungs #Fussballfamilie FUSSBALL.DENFV-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst

Bäckermeister Haferkamp Cup 2019 / Vier Turniere an zwei Tagen: U10- und U11-Nachwuchskicker begeistern

Mächtig was los gewesen an diesem Wochenende in der Stadionhalle Delmenhorst! An zwei Tagen fand er wieder statt, der Budenzauber rund um den Bäckermeister Haferkamp Cup. Am Samstag und Sonntag wurden insgesamt vier Turniere ausgetragen, die allesamt Spannung, tollen Futsal-Sport und entspannte Rahmenbedingungen boten.

 

Los ging es am Samstag Vormittag. Unsere E4 (U10) eröffnete das Super-Wochenende mit ihrem Turnier. Zu Gast waren der TSV Weyhe-Lahausen, der SV Tur Abdin Delmenhorst, die SGDHI Harpstedt, der SV Werder Bremen IV, der FC Hude II, der TS Woltmershausen, der TuS Eversten und unsere Heidkruger Jungs der E4. Nach einer torreichen Vorrunde ging es in die Platzierungsrunde. Im Halbfinale besiegte der TS Woltmershausen den TSV Weyhe-Lahausen im 6m-Schießen mit 3:2. Der FC Hude II löste das Final-Ticket nach einem 3:0 über den SV Tur Abdin deutlicher. Das anschließende Endspiel konnten die Huder dann ebenfalls für sich entscheiden (1:0). Unsere Heidkruger E4 landete am Ende des Tages auf einem achtbaren 5.Platz. Daumen hoch! Die Ergebnisse zum Nachlesen: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1573454235&setlang=de

 

Am Samstag Nachmittag ging es dann Schlag auf Schlag mit den U11-Junioren weiter. Unsere E3 (U11), der VSK Osterholz-Scharmbeck, der FC Huchting II, der ATS Buntentor, der TuS Syke, die JSG Achim/Uesen, der TuS Komet Arsten und die SG DHI Harpstedt gaben sich ein Stelldichein. In der Vorrunde konnten sich die Kids aus Harpstedt und Arsten sowie die Teams vom ATS Buntentor und FC Huchting II für das Halbfinale qualifizieren. Im Halbfinale mussten sich unsere Nachbarn vom FC Huchting II dann den Harpstedtern mit 0:3 geschlagen geben, während der TuS Komet Arsten im Bremen-Duell gegen den ATS Buntentor mit 1:0 siegte. Entsprechend spannend gestaltete sich das Endspiel, das vom Punkt entschieden werden musste. Die SGDHI Harpstedt setzte sich knapp mit 3:2 nach 6m-Schießen durch. Unsere E3 landete am Ende des Tages auf dem 8.Platz. Die gesamten Ergebnisse zum Nachlesen: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1573455049&setlang=de

 

Nach einer für den Organisator kurzen Nacht ging es dann am Sonntag weiter. Unsere E2 (U10) empfing den VfL Stenum, den SC Borgfeld, die JSG Bierden/Uphusen, den TV Jahn Delmenhorst, den VfL Wildeshausen, die SG Arbergen-Mahndorf und den TuS Erversten in der Stadionhalle Delmenhorst. In der Vorrunde setzten sich der VfL Stenum, der SC Borgfeld, der VfL Wildeshausen und die SG Arbergen-Mahndorf durch. Die Stenumer Jungs konnten sich im anschließenden Halbfinale denkbar knapp mit 1:0 gegen die Kids aus Arbergen durchsetzen. Im zweiten Halbfinale ging es noch knapper zu. Der SC Borgfeld setzte sich erst im 6m-Schießen mit 3:2 durch. Das darauffolgenden Endspiel wurde ebenfalls vom Punkt entschieden. Hier behielt der VfL Stenum die Nerven und besiegte den SC Borgfeld mit 3:2. Unsere E2 (U10) landete am Ende des Tages auf Platz 8. Die gesamten Ergebnisse zum Nachlesen: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1573455243&setlang=de

 

Den krönenden Abschluss der Vierer-Turnierserie machten unsere 1.E-Junioren (U11) am Sonntag Nachmittag. Neben unserer U11 folgten der SV Lilienthal-Falkenberg, SV Tungeln, der TSV Heiligenrode, der FC Huchting, der FC Verden 04, der FTC Hollen und der aus dem Raum Hannover angereiste TuS Altwarmbüchen der Einladung. Beim letzten Turnier des Tage handelte es sich um ein „Qualifikationsturnier“ für die Endrunde im Frühjahr 2020. Dem Sieger des Bäckermeister Haferkamp Cup Endturniers winkt am Ende ein Besuch eines Heimspiels des SV Werder Bremen sowie die Teilnahme am Heimspielcamp der Werder-Fussballschule.

 

 

In der Vorrunde setzten sich unsere U11-Junioren, der SV Lilienthal-Falkenberg, der TuS Altwarmbüchen und der FC Verden 04 durch. Im anschließenden Halbfinale setzte sich unser TuS dann knapp mit 2:1 gegen den FC Verden 04 durch, während der TuS Altwarmbüchen einen deutlicheren Sieg über die Lilienthaler Mannschaft einfuhr (3:0). Im Endspiel wurde den Zuschauern dann eine super Show geboten. Vor dem Einlaufen der Mannschaften wurde eine sehenswerte Rollkunstlauf-Choreographie aufgeführt, anschließend liefen die Jungs unter epischen Klängen und anschließender Champions League Hymne ein. Sportlich setzte die Partie dann noch das i-Tüpfelchen. Beide Teams zollten sich schon während des Turniers großen Respekt. Entsprechend spannend und technisch hochwertiger Futsal wurde geboten. Am Ende des Tages konnte sich unser TuS durchsetzen. Den würdigen Schlusspunkt des Tages setzten die Altwarmbüchener Jungs mit einem sehenswerten Knaller in den Winkel zum 1:2-Anschlusstreffer kurz vor dem Schlusspfiff. Unser TuS Heidkrug feierte ihren Sieg ausführlich und freut sich mit dem TuS Altwarmbüchen das Ticket für die Endrunde gelöst zu haben. Die gesamten Ergebnisse zum Nachlesen: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1573457242&setlang=de

 

Auch wenn die sportlichen Events überwiegen, wollen wir uns bei all den Leuten bedanken, die im Hintergrund dafür gesorgt haben, dass diese zwei Tage so reibungslos über die Bühne gegangen sind: Vielen Dank an Bäckermeister Haferkamp, dem offiziellen Lieferanten des SV Werder Bremen, für das Engagement und den Backwaren-Spenden. Vielen Dank an unseren Orga-Leiter Lars Rolwes und an alle Trainer, die dieses Event sauber über die Bühne gebracht habe. Vielen Dank auch an alle helfenden Eltern, die die Gäste in der Cafeteria mit Speis und Trank versorgten und im Sprecherturm durch das Turnier führten. Liebe Eltern, IHR seid der Hammer! Ebenfalls ein dickes Dankeschön geht an unsere Rollkunstläuferinnen für die tolle Show vor dem Endspiel. Zum Abschluss wollen wir uns auch bei zwei jungen Männern bedanken, ohne die die Partien nicht so entspannt über die Bühne gegangen wären: Unsere Schiedsrichter, die alle vier Turniere durchgepfiffen haben. Großes Kino, Männer!

 

#HaferkampCup #Futsal #Budenzauber #U11

 

 

Danke Radio ffn für die Finanzierung nagelneuer Regenjacken

+++ Glückliche Nachwuchskicker +++

Es ist vollbracht! Fleißige Follower unserer Facebook-Seite haben es vor Kurzem schon gelesen. Unsere U8 hat beim FFN-Gewinnspiel teilgenommen und sogar gewonnen. Radio FFN hat die Rechnung für die neuen Regenjacken unserer Nachwuchskicker bezahlt. Tolle Aktion und, wenn man mal so nach draußen schaut, genau zum richtigen Zeitpunkt. Danke an FFN, ihr habt unsere Kids super glücklich gemacht!

#U8 #HeidkrugerJungs #Talentschmiede #Fussballfamilie #FFN #Gewinnspiel #Nachwuchsfoerderung

Trainingslager Faustballnationalmannschaft beim TuS Heidkrug

 

Auf Einladung des TuS Heidkrug absolviert der deutsche Nationalmannschaftskader am langen Himmelfahrtswochenende, 29. Mai bis 2. Juni, seinen Nominierungskader für die Weltmeisterschaft in Winterthur.

im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen 100jahre TuS Heidkrug, findet vom 30.Mai-1.Juni 2019 der vorletzte Vorbereitungslehrgang zur Faustball-Weltmeister der Männer 2019 auf der Sportanlage des TuS Heidkrug (Bürgerkampweg 26) statt.

Von den anfangs 24 Spielern sind nun noch 14 dabei: Die Angreifer Patrick Thomas, Johannes Jungclaussen (beide TSV Pfungstadt), Lukas Schubert (VfK Berlin), Steve Schmutzler (MTV Rosenheim) und Nick Trinemeier, dazu die Zuspieler Fabian Sagstetter (TV Schweinfurt-Oberndorf, Tim Albrecht (Ahlhorner SV) und Sebastian Thomas (TSV Pfungstadt) sowie in der Abwehr Ajith Fernando, Jonas Schröter (beide TSV Pfungstadt), Felix Klassen (TV Käfertal), Oliver Kraut, Carsten Scheerer (beide TV Waldrennach) und Oliver Späth (FBC Offenburg).

Es gibt insgesamt fünf Trainingseinheiten, bei denen Zuschauer gerne dabei sein dürfen: Donnerstag von 9.30 Uhr bis 12 Uhr und 15.30 Uhr bis 18 Uhr, Freitag von 9.30 bis 12 Uhr sowie Samstag von 9.30 bis 12 Uhr und 16.30 bis 18.30 Uhr. Zusätzlich wird am Freitag um 19 Uhr auf der Anlage des TuS Heidkrug (Bürgerkampweg 26, Delmenhorst) ein öffentliche Abendturnier ausgetragen mit den Teams vom Ahlhorner SV und SV Moslesfehn.

Das Training ist an allen 3 Tagen öffentlich.

Zum Ende des Lehrgangs werden die Bundestrainer Olaf Neuenfeld und Chris Löwe ihren endgültigen zehnköpfigen WM-Kader nominieren.

Trainerstab:

Olaf Neuenfeld (Bundestrainer), Chris Löwe (Co-Bundestrainer), Willi Meyer-Weichelt (Masseur), Ralf Klein (Manager)

 

 

Programm:

Mittwoch, 29.05.2019
Zeit Programmpunkt Ort
20.00 Uhr Anreise nach Delmenhorst Hotel
Donnerstag, 30.05.2019 (Himmelfahrt)
Zeit Programmpunkt Ort
09.30 – 12.00 Uhr Training 1 Sportplatz
15.30 – 18.00 Uhr Training 2 Sportplatz
Freitag, 31.05.2019
Zeit Programmpunkt Ort
09.30 – 12.00 Uhr Training 3 Sportplatz
18.00 – 19.00 Uhr aufwärmen Sportplatz
Ab 19 Uhr Abendturnier mit Brettorf, Ahlhorn, Moslesfehn Sportplatz
Samstag, 01.06.2019
Zeit Programmpunkt Ort
09.30 – 12.00 Uhr Training 4 Sportplatz
16.30 – 19.00 Uhr Training 5 Sportplatz
Sonntag, 02.06.2019
Zeit Programmpunkt Ort
09.30 Uhr Abreise

 

Ankündigung: Finale Kreispokal – 1.Herren treffen auf den TSV Ganderkesee (29.05.2019)

Am Mittwoch, dem 29.05.2019, stehen sich unsere 1.Herren und der TSV Ganderkesee im Endspiel des Krombacher-Kreispokals gegenüber. Austragungsort ist in diesem Jahr die Sportanlage des VfR Wardenburg (Weserstraße 20, 26203 Wardenburg). Kommt vorbei und unterstützt unseren TuS Heidkrug auf dem Weg zum möglichen Pokalsieg!

Für die Statistik-Fans unter euch haben wir nachfolgend von beiden Teams den Weg ins Finale nachskizziert.

1.Runde:
SV Achternmeer – TuS Heidkrug 1:2
TSV Ganderkesee – TV Falkenburg 7:5 n.E.

2.Runde:
TuS Heidkrug – TV Jahn Delmenhorst 2:0
TSV Ganderkesee – Delmenhorster TB 3:2

3.Runde:
TuS Heidkrug – VfR Wardenburg 2:0
FC Hude II – TSV Ganderkesee 0:1

Halbfinale:
RW Hürriyet Delmenhorst – Tus Heidkrug 1:2
TuS Hasbergen – TSV Ganderkesee 6:7 n.E.

Finale:
TuS Heidkrug – TSV Ganderkesee -:-

#KrombacherPokal #Finale #Pokalhelden#PokalhatseineeigenenGesetze #HeidkrugerJungs #redwhitepride#Fussballfamilie

Starke Aktion: Autohaus Mock spendiert U6-Kicker neuen Trikotsatz.

Wow, was für eine starke und tolle Aktion vom Mercedes-Benz Autohaus Mock . Unsere jüngsten Kicker des Vereins wurden mit einem nagelneuen Trikotsatz ausgestattet. Inhaber Ingomar Mock ist nicht nur frenetischer Fan seiner eigenen „Junge Sterne“ auf dem Hof, sondern auch von den „Jungen Sternen“ des TuS Heidkrug. Jahr für Jahr engagieren sich viele Ehrenamtliche beim TuS Heidkrug, um Kindern im familiären und sozialen Umfeld das Fussball spielen ohne jeglichen Druck zu ermöglichen. Mit dieser Geste möchte das Autohaus Mock einen nachhaltigen Beitrag für die Nachwuchsarbeit am Bürgerkampweg leisten. Mit großer Freude wurden die nagelneuen Trikots unseren anwesenden Kids übergeben. Jetzt kann unser Nachwuchs mit noch mehr Stolz die Farben unserer Vereins in die große weite Fussballwelt transportieren.

Auf diesem Wege bedanken wir uns beim Mercedes Benz Autohaus Mock in der Syker Straße für das nicht selbstverständliche Engagement. Gleichzeitig geht auch ein großer Dank an Sport Duwe Delmenhorst , die diese tolle Aktion in Zusammenarbeit mit dem Autohaus ermöglichten.

#Sponsoring #HeidkrugerJungs #U6 #Nachwuchsförderung#Fussballfamilie #100JahreTuSHeidkrug #AutohausMock#DuweDelmenhorst

E-Junioren: E3 feiert Turniersieg beim Mai-Cup des Delmenhorster BV

Wettertechnisch meinte es der liebe Gott nicht gut mit der E3 und der E4. Regen, Hagel und Wind gab es immer wieder. Zwischen den Spielen wurde immer wieder Schutz in den Umkleiden gesucht, um die Jungs ein wenig aufzuwärmen. Vor dem Turnier wurde den Jungs eins klar mit auf den Weg gegeben: „Wir haben heute zwar 2 Teams gemeldet, aber trotzdem seid ihr eine Mannschaft“

Zunächst durfte die E4 gleich im ersten Spiel gegen die SG Heidkrug / Jahn ran. Denkbar knapp verloren wir das erste Spiel mit nur 0:1. Im ersten Spiel der E3 kam es gleich zum Klassiker TUS Heidkrug gegen TV Jahn 2. In einem läuferisch starken Spiel konnte hier der erste Sieg des Tages eingefahren werden. 1:0 stand es beim Abpfiff. Sichtlich „angepiekt“ von der Niederlage, zeigten unsere Kicker der E4 im zweiten Spiel dann ihren absoluten Siegeswillen und schlugen VFL Stenum 6 mit 2:1. Darauf folgten ein 1:1 gegen TV Jahn 2, eine 0:1 Niederlage gegen VFL Stenum 4 und eine 0:2 vereinsinterne Niederlage gegen die E3.
Die E3 konnte gegen VFL Stenum 4 mit 1:0 gewinnen und vergab im Spiel gegen den Delmenhorster BV reihenweise Chancen, sodass man sich hier mit einem 0:0 zufrieden geben musste. Gegen die SG-Mädels konnte dann wieder ein 1:0 Sieg erarbeitet werden. Vor dem letzten Spiel im „Jeder gegen Jeden“ Modus war klar, dass die E3 mit einem Sieg über die E4 das Turnier gewinnen konnte. Dem entsprechend feuerte die Mannschaft des TV Jahn frenetisch unsere E4 an.

Anmerkung der Trainer „Es gab keine sogenannte Stallorder. Wir haben den Jungs gesagt, dass sie es fair ausspielen sollen. Wir haben nur die Wechsel vorgenommen und ansonsten nur zugesehen“. Vor dem Spiel fanden sich alle Spieler zu einem großen Mannschaftskreis ein. Das Spiel ging rauf und runter. Die E4 hatte zunächst die besseren Chancen und jeder Spieler gab alles. Erst in den letzten drei Minuten hatte die E3 den Dreh raus und konnte die beiden Siegtreffer zum 2:0 einnetzen. Nach dem Spiel gab es kein Halten mehr und alle Spieler lagen sich in den Armen. Somit standen nach sechs Spielen insgesamt 14 Punkte und der verdiente Platz 1 auf dem Tableau.

Anmerkung der Trainer: „Wir sind stolz auf beide Teams. Jeder hat heute alles gegeben und bis zum Umfallen gekämpft. Hut ab!“. Somit wurde die E3/E4 am Ende Turniersieger und stellte zudem den „Besten Spieler“ des Turniers. Ein rundum gelungener Fußball-Nachmittag!

 

#HeidkrugerJungs #U11 #Talentschmiede #Teamgeist #nurdertus #100JahreTuSHeidkrug

U10 (2.E) holt starken 3.Platz beim Wohltätigkeitsturnier in Zetel.

Am 1.Mai reisten unsere Heidkruger Jungs der U10 Richtung Nordsee-Küste ins beschauliche Zetel. Der FC FW Zetel lud zum Wohltätigkeitsturnier der G-, F- und E-Junioren ein. Unter dem Motto „Kinder kicken für Kinder“ ließen es sich unsere Nachwuchskicker nicht nehmen, sich gegen Mannschaften des älteren Jahrganges zu messen. Das Teilnehmerfeld der E-Junioren umfasste insgesamt 16 Mannschaften.

In der Vorrunde marschierte unser TuS vorweg. Zum Auftakt gelang ein 2:0-Sieg gegen den VfL Wilhelmshaven. Selbiges Ergebnis (2:0) folgte gegen den JFV Staleke Hagen. Im letzten Gruppenspiel musste man sich gegen den späteren Turniersieger vom TSV Bassen mit einem 0:0 zufrieden geben. Kurios: Als unser Heidkruger Angreifer rund acht Meter vor dem gegnerischen Tor zum Schuss ausholte, pfiff der Unparteiische die Begegnung ab. Der Ball landete im Tor, zählte aber zur Verwunderung aller nicht. Dennoch: Gruppensieg gesichert.

Im Viertelfinale boten unsere Heidkruger Jungs dann die beste Leistung des Tages. Technisch überlegen, mit viel Zug zum gegnerischen Tor und mit begeistertem Zusammenspiel wurde ein ungefährdeter 3:0-Sieg eingefahren.

Nach der „besten Leistung des Tages“ im Viertelfinale, folgte im Halbfinale die katastrophalste Leistung des Tages. Gegen Frisia Wilhelmshaven ließen unsere Nachwuchskicker all das vermissen, was man in den Spielen zuvor stark umsetzte. Plötzlich lang geschlagene Bälle statt Kombinationsspiel, Begleitschutz statt Zweikampfführung und individuelle Fehler. All das sorgte für eine hochverdiente 0:3-Niederlage. Nach dem Spiel ließen unsere Trainer mit ihren Jungs die Begegnung Revue passieren, sprachen die Fehler deutlich an und motivierten gleichzeitig für eine Krönung des doch insgesamt sportlich gelungenen Tages.

Im Spiel um Platz 3 warteten die Bremer Jungs vom Blumenthaler SV. Mit dem unbedingten Siegeswillen und mit taktischer Disziplin konnte der 3.Platz nach einem 2:0 gesichert werden. Ein versöhnliches Ende für unsere U10, die während des Turniers von einigen gegnerischen Teams und ihren Trainern zu den Top-Favoriten ernannt wurden. Am Ende siegten die Jungs vom TSV Bassen nach 9m-Schießen gegen Frisia Wilhelmshaven.

#HeidkrugerJungs #U10 #Talentschmiede #Teamgeist #nurdertus #100JahreTuSHeidkrug