Aktuelles

33 Beiträge

(Fusball) Gast-Auftritt: 1.Herren-Kicker Marcel Winkler leitet Technik-Trainingseinheit der U10-Junioren.

Am letzten Freitag staunten unsere U10-Junioren nicht schlecht, als ihre Trainer Denis Lubrich und Jan-Luca Hiller ihren Schützlingen mitteilten, dass sie das Training in den nächsten 45 Minuten nicht leiten werden. Das hatte aber einen Grund: Unsere Trainer holten sich Unterstützung aus der Heidkruger 1.Herren-Mannschaft. Marcel Winkler, unter Fans auch bekannt als #MW10, erklärte sich ohne zu Zögern bereit, eine kleine Technik-Trainingseinheit bei unserer E2 zu leiten. Diese stand nun am letzten Freitag an. Ohne jegliche Berührungsängste legte Marcel sofort los und hatte über die gesamte Einheit die volle Aufmerksamkeit unserer Nachwuchskicker. Getreu dem Motto „Vormachen-Nachmachen“ gestaltete Marcel ein buntes und in sich abgestimmtes Programm, bei dem die Spieler immer wieder selber ausprobieren und durch Kommunikation mit dem Coach gemeinsame Lösungen suchen sollten.

Die Zeit verging wie im Fluge. Nach der sehr konzentrierten Einheit tobten sich unsere Kids im anschließenden FUNino-Turnier, bei dem die ein oder anderen Tricks bereits mehr oder weniger umgesetzt wurden, aus. Auf die Nachfrage, ob Marcel wiederkommen dürfe, gab es seitens unserer E2-Jungs Zustimmungsraten, von denen politische Parteien heutzutage nur noch träumen können: 100% Zustimmung und ein lautes „Jaaaaa“ bestätigten die absolut gelungene Einheit und den mehr als sympathischen Auftritt von Marcel, der im Anschluss den Tag mit einem 2:1-Sieg gegen TV Dötlingen erfolgreich abrundete.

 

„Ich finde es super, dass unsere Kicker der 1.Herren sich immer wieder mal bereit erklären, die ein oder andere Einheit bei unserem Nachwuchs dabei zu sein. Auf der einen Seite stärkt es das Gemeinschaftsgefühl  innerhalb der Abteilung aufgrund der Kontakte zwischen Herren- und Jugendspieler, auf der anderen Seite erhalten die Herren-Spieler einen kleinen Eindruck davon, was wir Trainer Woche für Woche ableisten, damit unser eigener Nachwuchs irgendwann mal top ausgebildet erfolgreich im Herren-Bereich spielen kann“, freute sich U10-Trainer Denis Lubrich am Ende des Tages. „Ein großes Danke-Schön an Marcel, der sich extra für uns die Zeit genommen hat und ein qualitativ hochwertiges Training anbot.“ Unser Herren-Kicker Marcel Winkler zeigte sich ebenfalls hoch erfreut: „Die Einheit hat mir persönlich Spaß gemacht. Es war mal eine ganz neue Erfahrung für mich. Klasse Jungs habt ihr.“ 

#HeidkrugerJungs #Fussballfamilie #Talentschmiede #nurdertus #redwhitepride #U10 #1Herren #wirliebenfussball

(Fussball) 1.Herren nach zwei Siegen zurück in der Erfolgsspur

Unsere Kicker der 1.Herren haben sich von der 0:1-Niederlage beim TSV Großenkneten erholt. Unter der Woche stand die nächste Runde des Kreispokals gegen den TV Jahn Delmenhorst an. Hier reichte unseren Team eine befriedigende Leistung, um den Gast vom Blücherweg aus dem Pokal-Wettbewerb zu kegeln.

Weiter ging es am Freitag Abend gegen den TV Dötlingen. Der Gast ist bekannt dafür ein unangenehmer Gegner zu sein. Gerade die Offensive sorgte in der Vergangenheit immer wieder für stürmische Minuten. Die stürmischste Phase des Spiels sollte jedoch gleich vom Anpfiff weg kommen. Ein kräftiger Regenschauer, stürmische Böen und der ein oder andere Blitz am Himmel sorgten für unangenehme Verhältnisse auf und neben dem Platz. Kurios und klasse von den Zuschauern: Einem bibbernden Schiedsrichter-Assistenten wurde während des Spiels mit wärmenden Handschuhen geholfen. Gespielt wurde aber auch noch. Unsere TuS-Kicker nahmen die unangenehmen Witterungsverhältnisse an und gingen nach 10 Minuten per Strafstoß mit 1:0 in Führung. In der Folge verpasste unser TuS die Entscheidung. Mit einer verdienten Führung ging es in die Pause. Die Gäste aus Dötlingen fielen auf dem Weg zur Kabine durch Meckerei innerhalb des Teams auf, was bis zum Tür knallen in der Kabine ausartete. Man schien wohl nicht ganz zufrieden gewesen zu sein.

Der zweite Durchgang begann hektisch. Nachdem sich die Gäste selbst dezimierten (rote Karte), flog paar Sekunden später auch der Gäste-Trainer vom Platz, als dieser den Unparteiischen lautstark über seine Sicht der Schiedsrichter-Leistung verbal aufmerksam machte. Rund 40 Minuten spielten unsere Heidkruger Jungs in Überzahl, der zweite Treffer wollte aber einfach nicht fallen. Der Gast aus Dötlingen bekam plötzlich die klassische „zweite Luft“. In der 81. Minute klingelte es dann völlig unnötig im Heidkruger Gehäuse – 1:1 (81.). Doch unser TuS ließ nicht nach und besorgte in der 86. Minute nach feiner Kombination über die Außen das entscheidende 2:1 (86.), was dann auch der Siegtreffer sein sollte.

Zwei Siege, die nach der bitteren 0:1-Niederlage in Großenkneten, gut taten. Aktuell belegen unsere TuS-Kicker den zweiten Platz in der Kreisliga und verweilen weiter im Kreispokal. Weiter geht es am kommenden Samstag beim FC Huntlosen (16:00 Uhr).

#HeidkrugerJungs #Fussballfamilie #wirliebenfussball #redwhitepride #nurdertus #HeldenderKreisliga

Streetdance

Streetdance

Der TuS Heidkrug bietet einen Schnupperkurs Streetdance für Kinder von 7 bis ca. 11 Jahren an.

Wo? Turnhalle an der Lilienstraße 21
Wann? Ab dem 16.10 bis zum 13.11, jeden Dienstag
von 17.00 bis 18:00 Uhr

Anmeldung und nähere Informationen in der Geschäftsstelle (Tel. 04221/ 4827)

D1 schenkt greifbaren Sieg gegen Ganderkesee her.

Das wäre es fast gewesen. In vielen Phasen des Spiels unserer D1 gegen die Vertretung des TSV Ganderkesee roch es nach einem Sieg. Zum Schluss stand jedoch eine 0:2 Niederlage. Hier hat nicht der Gegner gewonnen, sondern die Heidkruger Kicker haben das Spiel verloren.

Mehr durch Kampf als durch technische Raffinessen und feine Spielzüge geprägt war das Spiel, da waren sich die Heidkruger Trainer Ritter und Wild mit ihrem  Ganderkeseer Pendant Ninos Yousef einig. So kann unser Trainergespann wieder einmal keinen Vorwurf hinsichtlich der körperlichen Leistungsfähigkeit und -bereitschaft loswerden. Oft wurde aber der einfache Pass “zugunsten” eines ausgiebigen Dribblings nicht gespielt, was zu vielen Ballverlusten führte. Eine ganze Reihe von guten Chancen, darunter ein Strafstoss und eine “Hundertprozentige”, wurden zudem fahrlässig vergeben. In diesem Spiel wurde – vielleicht auch wegen des wieder einmal hohen Tempos – einfach sehr oft zu hektisch agiert. “Wir brauchen unseren Kopf zuzm Gewinnen, anders schaffen wir es gegen ältere Gegner nicht” – diese Marschrute von Coach Frank Ritter wurde dieses Mal nicht eingehalten. So führten 2 einfache Fehler zu Treffern der ebenfalls sehr kampfstarken Ganderkeseer, was unterm Strich als Ergebnis in Ordnung geht. Hätte aber auch anders sein können 😉

Bereits Samstagmorgen geht es auswärts gegen den SV Tungeln weiter. Vielleicht wirkst sich die sehr gute Trainingsleistung der Jungs dann aus. Schaun mer mal.

Kundalini Yoga

Kundalini Yoga

Der TuS Heidkrug bietet einen Schnupperkurs für Kundalini Yoga an.


Wo? Turnhalle an der Lilienstraße 21
Wann? Ab dem 19.10 bis zum 30.11, jeden Freitag
von 16:30 Uhr bis 17:45 Uhr

Für Vereinsmitglieder 14 €
Für nicht Vereinsmitglieder
50€

Kundalini Yoga ist verwandt mit anderen Yogaformen wie Hatha Yoga.
Es ist jedoch viel dynamischer, weil es sich auf das spüren von eigener Lebensenergie richtet. Der Atem hat einen hohen Stellenwert und wird praktisch während aller Übungen bewusst geführt.
Auch Meditation –in sehr vielen Varianten- wird bei jeder Übungsreihe als energetisch notwendiger Ausgleich zu den Körperübungen und als Fortsetzung auf anderer Ebene praktiziert.

Mitspieler gesucht!

*** Mitspieler gesucht ***

Die Badmintonabteilung sucht spielbegeisterte Damen und Herren für die Punktspielsaison. In diesem Jahr sind wir in der Verbandsklasse und der Bezirksklasse vertreten.

Was spricht für uns?

Ganz einfach, wir sind ein nettes, lustiges und motiviertes Völkchen was auch mal außerhalb des Trainings was zusammen unternimmt und wenn du Lust hast, kannst du vier mal die Woche trainieren. Lediglich der Mittwoch ist bei uns trainingsfrei 😊
Na, haben wir dich überzeugt? Dann schau einfach vorbei oder melde dich bei offenen Fragen unter:

04221/9812330

Wir freuen uns auf dich!

Trainingszeiten:

Mo. und Fr.

19:30 – 22:00 Uhr (Liga)

Di. und Do.

19:30 – 22:00 Uhr (Hobby)

(Fussball) 2.E-Junioren (U10) blicken auf sportlich erfolgreiches Wochenende zurück.

Trainer Denis Lubrich zeigte sich noch spät am Sonntag Abend sichtlich beeindruckt von der Leistung seiner Jungs am letzten Wochenende. Ein starker Auftritt im Punktspiel beim VfL Stenum III, einen Tag später ein sensationeller 2.Platz beim liebevoll organisierten Turnier beim GVO Oldenburg, sollten die Belohnung für die intensiven Trainingstage in der letzten Woche sein.

Am Samstag ging es für unsere Heidkruger Jungs der U10 früh morgens zum Auswärtsspiel nach Stenum. Eine Woche nach der knappen 2:3-Niederlage gegen den VfL Stenum II, wartete nun die zweite gemeldete U10-Mannschaft des VfL auf unseren TuS. Schon beim Aufwärmen spürte Coach Denis Lubrich, dass seine Schützlinge gute Chancen haben könnten, um einen Sieg gegen den VfL einzufahren. Nach einer sensationellen Mannschaftsleistung konnten sich unsere TuS-Kicker am Ende des Tages mit 3:1 durchsetzen. Eine bessere Chancenverwertung und ein überragender Torhüter auf Seiten der Stenumer verhinderten einen deutlich höheren Sieg. „Die Partien gegen den VfL Stenum, die sich jetzt mit den starken Jungs aus Ganderkesee zusammengetan haben, machen uns unabhängig vom Ergebnis immer wieder Spaß. Beide Teams zollen sich gegenseitigen Respekt und gehen fair miteinander um. Für uns Trainer sind diese Duelle auf Augenhöhe immer wieder eine interessante Standortbestimmung für die geleistete Trainerarbeit und die Entwicklung der Kids“, fasst Coach Lubrich zusammen und ergänzt: „Hinzu kommt, dass die Eltern beider Lager bei all der sportlichen Rivalität immer für eine freundschaftliche und angenehme Atmosphäre sorgen, die sich auf die Kinder übertragen. So muss das sein!“

Einen Tag später reisten unsere U10-Kids nach Oldenburg. Chef-Organisator und GVO Oldenburg-Coach rief das von Vielen heiß ersehnte „Champions League“ Turnier mit hochklassigen U10-Mannschaften aus der Region aus. Nicht wirklich Champions League reif präsentierten sich unsere Heidkruger Jungs in den ersten beiden Partien der Gruppenphase nicht wirklich. Einem 0:0 gegen den FC Huchting folgte eine völlig unnötige, aber hochverdiente 1:2-Niederlage gegen den TuS Augustfehn. Im Anschluss gab es seitens unserer Trainer Lubrich und Hiller sehr deutliche Worte. „Wir haben unter unseren Möglichkeiten gespielt. Kein Spielwitz, keine taktische Disziplin gepaart mit Lauffaulheit wurde durch Augustfehn quittiert“, bilanzierte Coach Hiller. Was nach der kleinen „Brandrede“ folgte, erstaunte die mitgereisten Eltern und unsere Trainer. Gegen den VfL Stenum konnten unsere Kids den Schalter tatsächlich umlegen und mit begeisterungsfähigen Fussball einen 2:0-Sieg einfahren. Man war wieder im Rennen um den Einzug ins Halbfinale. Im ersten Endspiel des Tages musste gegen die JSG Achim-Uesen ein Sieg her. Leidenschaftlicher Kampfgeist mit einer Prise Glück (Achim-Uesen verschoss einen Strafstoß) sorgten für einen 1:0-Sieg und den Einzug ins Halbfinale. Dort wartete die zweite teilnehmende U10 des VfL Stenum. Mit breiter Brust gingen unsere TuS-Kicker engagiert zu Werke und relativ flott in Führung. Am Ende stand ein 2:0-Sieg auf dem Tableau und der Einzug ins Finale fest. Im Endspiel wartete der VfL Sittensen auf unsere Kids vom Bürgerkampweg. Die vor allem offensiv spielstarken Sittenser eröffneten ein spannendes Finale mit dem 1:0-Führungstreffer. Unter den Anfeuerungsrufen der Stenumer Jungs und der Heidkruger U10-II fiel der Ausgleich zum 1:1. Ein Doppelschlag, davon ein Sonntagsschuss in den rechten Knick, sorgte für eine 3:1 Führung für den VfL. Aufgeben wollten unsere TuS-Kicker jedoch nicht und erzielten den 2:3-Anschluss. Ab dem Zeitpunkt folgte ein Powerplay des TuS Heidkrug, die nun alles nach vorne warfen und dabei jegliche taktische Disziplin bewusst auf dem Haufen warfen. Leider sollte kein Treffer mehr fallen. „Nach den ersten beiden Partien waren wir eigentlich sportlich tot. Wie wir uns dann ins Turnier zurückgekämpft und kombiniert haben, Hut ab!“, zeigte sich Coach Lubrich am Ende des Tages trotz Niederlage stolz. Ein gelungener Abschluss einer sportlich hochinteressanten Woche für alle Beteiligten.

#HeidkrugerJungs #redhwitepride #nurdertus #Talentschmiede #wirliebenfussball

(Fussball) Tapfere 1.D-Junioren unterliegen auf der Zielgerade beim VfL Stenum.

Es sollte ein besonderes Spiel für unsere zum Großteil mit U12-Spielern bestückten 1.D werden. Im prestigeträchtigen Duell bei der U13 des VfL Stenum wollten sich unsere Heidkruger Jungs nach der 1:3-Niederlage eine Woche zuvor gegen den TV Jahn Delmenhorst vor allem mannschaftstaktisch besser präsentieren. Vor dem Anpfiff hallte ein lautes Heidkruger Gebrüll über die Sportanlage des VfL, während unsere Trainer Wild und Ritter mit einem leichten Grinsen dem Anpfiff entgegenfieberten.

Fussball-Insider hätten vor Spielbeginn dem VfL Stenum die klare Favoritenrolle übergestülpt, doch unser TuS zeigte vom Anpfiff weg eine engagierte Teamleistung. Dem Gastgeber fiel es sichtlich schwer ihr gewohntes Kombinationsspiel durchzusetzen, da die wuseligen und hoch motivierten TuS-Kicker immer wieder den Zweikampf suchten, die Räume clever zustellten und mutig und befreit nach vorne spielten. Dabei ergaben sich gute Tormöglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten.

Die Nachwuchskicker des VfL Stenum konnten dagegen ihre körperliche Überlegenheit das ein oder andere Mal ausnutzen, kamen aber nur zu wenigen brandgefährlichen Möglichkeiten. Zufrieden konnten die Trainer des VfL mit dem Auftritt ihrer Schützlinge nicht sein. Auf der Gegenseite ging der Matchplan voll auf. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang boten beide Teams ähnlich wie im ersten Abschnitt eine unterhaltsame Partie. Mit der Dauer der Begegnung merkte man unseren D1-Jungs aber immer mehr den Kräfteverschleiß gegen die körperlich robusteren und älteren Kickern aus Stenum an. Bis 10 Minuten vor Abpfiff hielten unsere Heidkruger Jungs dagegen. Nachdem sich unser an dem Tag überragend agierender Brian verletzungsbedingt auswechseln lassen musste, verlor unsere TuS-Defensive plötzlich die Grundordnung.

Diese Verunsicherung nutzen die Stenumer eiskalt aus. Innerhalb von 7 Minuten (49., 53., 56.) klingelte es im Gehäuse des TuS Heidkrug. Kurz darauf war Schluss. Ein leidenschaftlicher, spielfreudiger und taktisch hervorragender Auftritt wurde leider nicht belohnt. Die Enttäuschung stand unseren Spielern nach dem Schlusspfiff natürlich im Gesicht geschrieben, mit etwas Abstand konnten unsere Trainer aber das Positive aus dem Spiel ziehen: Zwar haben wir das Spiel an diesem Tag verloren, jedoch haben wir in Hinblick auf die nächsten Wochen/Monate einiges richtig gut gemacht.

Und: Der neutrale Zuschauer kam heute voll auf seine Kosten. Beide Mannschaften boten ein temporeiches und hochklassiges D-Jugendspiel, das Lust auf mehr macht.

Vieles richtig gut gemacht hat auch der Unparteiische John-Jonathan Männer. Denis Lubrich, stellvertretender Jugendleiter, der der Partie als Zuschauer beiwohnte, attestierte dem jungen Nachwuchsschiedsrichter trotz Heidkruger Niederlage eine starke Leistung. „Es war eine sehr intensiv geführte Partie mit vielen kniffligen Abseits-Situationen, die der junge Mann ohne Assistenten und trotz Reiruferei durch Eltern sowie Trainer sehr gut erkannte. Ich habe dem Kreisschiedsrichter-Ausschuss im Anschluss schriftlich über die bemerkenswerte Leistung berichtet.

In Zeiten von Schiedsrichtermangel sollte es selbstverständlich sein, dass junge Schiedsrichter-Talente entsprechend gewürdigt und gefördert werden“, so Lubrich.

#HeidkrugerJungs #redhwitepride #nurdertus #Talentschmiede #wirliebenfussball

Zufriedener Saisonauftakt der ersten Mannschaft

Zufriedener Saisonauftakt der ersten Mannschaft. Gegen Wilhelmshaven I spielte die erste Mannschaft ein 4:4. Es wäre mehr drin gewesen aber in den ersten Spielen war irgendwie der Wurm drin. Dies lag auch zum Teil daran, dass wir nicht in unsere eigentliche Sporthalle spielen konnten. Gegen WHV setzten sich erfolgreich das erste Herrendoppel (Sven Nazarek und Alexander Harms), das Dameneinzel (Daniela Lau), das erste Herreneinzel (Alexander Harms) und das zweite Herreneinzel (Thomas Olbrich) durch. Hoch motiviert ging es in die zweite Begegnung gegen TV Metjendorf III. Das was in der ersten Begegnung gar nicht lief, lief dann wie von selbst. Lediglich das Damendoppel und das Mixed mussten einen dritten Satz bestreiten und konnten diesen auch für sich entscheiden. Das zweite Herrendoppel (S. Lipinski/T. Olbrich) verlor ganz knapp und etwas undankbar in zwei Sätzen jeweils zu 20:22 Punkten. Für Stefan Lipinski ist es die erste höher spielende Saison, da ist noch Luft nach oben. 🙂 Die Begegnung entschieden wir dann mit 6:2 Spielen für uns und somit gab es am ersten Spieltag 3 Siegpunkte für unser Konto. Die Einzelergebnisse findet ihr im Link bei der ersten Mannschaft. (D. Lau)

U7 passt und dribbelt und schießt sich glücklich.

#nurdertus; redwhitepride; #talente; #bäkekicker; #erlebnisvorergebnis

Einen tollen ersten Spieletag erlebte die Heidkruger U7 beim befreundeten Harpstedter TB, gemeinsam mit weiteren Mannschaften des TSV Ganderkesee (2 Teams) und des SV Atlas Delmenhorst.

Von der U6 bis zur U9 werden bekanntlich Spielevormittage oder -nachmittage ausgerichtet, auf denen stets 4 bis 6 Mannschaften in kurzen Spielen “jeder gegen jeden” gegeneinander spielen. In den 4 Spielen des ersten Spieletages der U7 konnten die Bäke-Jungs die von den Trainern vorgegebenen Ziele “jeder greift an, jeder verteidigt, wer aufs Tor schießen kann, schießt aufs Tor, und wen da einer im Weg steht, passen wir zum Mitspieler” bereits mehr als gut umsetzen. Juniorcoach Rouven bemerkte erstaunt, dass unsere Nachwuchskicker im Vergleich zum Training noch konzentrierter zu Werke gingen und wirklich gut miteinander spielten. Der Lohn der Anstrengung: in jedem Spiel wurden Tore geschossen! 3 der 4 Spiele wurden sogar gewonnen, eines ging zum Glück auch verloren. Warum zum Glück? Trainer Micha analysierte nach dem letzten Spiel mit den Heidkruger Jungs, dass einige gar nicht mehr beim Verteidigen mitmachten, was der anderen Mannschaft die Möglichkeit bot, in Überzahl anzugreifen. 4 gegen 2 ist aber sehr schwer (für die 2), weshalb sich das Team für das nächste Mal vorgenommen hat, wieder besser gegenseitig zu helfen.

Vielen Dank an der Harpstedter TB, der gleich drei Spieletage (U7, U8 und U9) parallel ausrichtete und für den Aufwand mit prima Wetter und gut gelaunten Gästen belohnt wurde.

Nächstes Wochenende geht es zum FUNino-Festival nach Ganderkesee. Das macht sicher auch wieder riesigen Spaß!