Allgemein

71 Beiträge

U7 und U8 geben alles beim Funino.

Alles gegeben haben unsere insgesamt 5 Funino-Teams der U8 und der U7.

Die U8 durfte am Samstag zum Gastgeber SF Wüsting-Altmoorhausen reisen und verbuchte dabei mehr Siege als Niederlagen. Da unser etatmäßiger Trainer Mathay selber Gas geben musste am Bürgerkampweg, sprangen als Betreuer Eltern ein. Die haben die Funino-Regeln nach eigener Aussage nun auch besser verstanden. Danke Jungs, dass Ihr Euren Eltern auch mal auf die Sprünge helft!!

Die U7 verbrachte den Sonntagnachmittag beim TSV Grossenkneten, deren Verantwortliche neben dem 1-A-Kunstrasenplatz wie immer tolle Bedingungen auch an der Kaffestation zauberten. So kamen alle in den Genuss eines schönen Fussballnachmittags, bei dem eines der drei Heidkruger Teams sich sogar bis auf das erste Feld vorspielte. Gut, einmal haben unsere Jungs nach Unentschieden im anschließenden Schnick-Schnack-Schnuck gewonnen, aber weil dafür glatte sechs Durchgänge nötig waren, gab es den allergrößten Jubel. Spannender geht es nicht, nicht mal im DFB-Pokal 😉

Am 12. Mai (Muttertag) findet das nächste Funino-Festival in Heidkrug statt. Es gibt Kuchen und Kaffee der Spielereltern sowie Bratwurst und Pommes von Bielefelds Bürgerstuben – eigentlich beste Voraussetzungen für einen herrlichen Familien-Nachmittag.

Mehr Infos zu Funino???

Funino Fanpage des Kreises OL-Land/Delmenhorst

Alles über Funino bundesweit

 

 

 

Das erste „große“ Badmintonturnier!

Am 22.02.19 fanden in Oldenburg die Midnight Open statt. Dies ist ein Doppelturnier, was in zwei Leistungsklassen unterteilt ist. Julia Prange hat mit ihren 17 Jahren ihre erste Saison bei den Erwachsen in der Bezirksklasse gespielt. Um sie weiter zu fördern, wurde es Zeit mal außerhalb der Saison Turnierluft zu schnuppern. So machten sich Julia Prange und Daniela Lau auf das Turnier in Oldenburg zu Rocken.

Es spielten insgesamt zehn Doppelpaarungen bei den Damen mit, die in zwei Dreiergruppen und in einer Vierergruppe unterteilt waren. In unserer Dreiergruppe spielte unter anderem eine Paarung aus Metjendorf mit, die in der Saison in der Verbandsliga antraten. Bei diesem Doppel hatten wir keine Chance und mussten uns mit 10:21 und 8:21 geschlagen geben.  Als glücklicher Gruppenzweiter sind wir eine Runde weitergekommen. Dies übertraf Julias Erwartungen, da sie fest damit gerechnet hat in der Gruppenphase auszuscheiden. Doch als erfahrene Spielerin und Trainerin kann ich sagen, das diese  „Sorgen“ unbegründet waren. Man lernt nur wenn man gegen Bessere spielt, dabei leistet man automatisch mehr und das Leistungsniveau gleicht sich schneller an als man denkt.  Auch muss man an sich glauben und seine Fähigkeiten kennen, bzw. sich nicht selber unterschätzen. Hier fehlt Julia definitiv noch die Erfahrung, die man nach nur einer Saison bei den Erwachsenen noch nicht haben kann. Aber das wird was.

Im nächsten Spiel ging es gegen R. Regenscheid/ S. Fünfstück mit einem packenden Spiel Dreisatzspiel, entschieden wir dieses für uns (21:13, 16:21 und 21:18) und waren somit schon unter den ersten vier Plätzen. Das nächste Spiel, war das Spiel um den Finaleinzug gegen H. Wübbenhorst/ B. Kay. Auch dieses Doppel spielt wohlgemerkt in der Verbandsliga, was drei Ligen über Julias Spielklasse ist. Dieses Spiel forderte unser ganzes Geschick heraus und jeder weiß, dass man sich meistens den schwächeren Partner aussucht zum Anspielen und hofft, das dieser am Ende genug Fehler macht. Mit sehr viel Taktik, meiner Erfahrung und jeder Menge Fingerspitzengefühl, was in dieser Form auch noch einmal Neuland für Julia war, gelang es und doch ganz gut unsere Gegner zu ärgern. Leider ging dieses Doppel knapp in drei Sätzen verloren (12:21, 22:20 und 18:21).

Im letzten Spiel um Platz drei und vier war dann etwas die Luft raus. Zum Glück erging es unseren Gegnern nicht anders. Wir durften noch einmal eine Revanche gegen Metjendorf ( A. Hochwald/ J. Schalt) spielen und unser Ziel war es diesmal mehr Punkte zu erzielen und evtl. einen dritten Satz zu spielen. Dieser Plan ging nur teilweise auf aber immerhin standen bei uns mehr Punkte als noch im ersten Spiel auf dem Konto. (16:21 und 11:21).

Ziemlich erschöpft aber überglücklich mit einem breiten Grinsen belegten Julia und Daniela den 4. Platz von insgesamt 10 Doppeln. Auf die Frage, wie Julia das Turnier empfand und ob sie damit gerechnet hätte das es so gut laufen würde meinte sie nur mit einem breiten Grinsen nein und sie hätte sich das Turnier schwerer vorgestellt. Aber alle Gegner kochen auch nur mit Wasser und mal gewinnt man und mal verliert man. In diesem Sinne ab auf das nächste Turnier der „Großen“.

TUS Heidkrug erhält Qualitätssiegel: Pluspunkt Gesundheit

“Für herausragende Leistungen im Bereich Gesundheitssport und qualifizierte Vermittlung gesundheitsfördernder Bewegungsangebote an seine Mitglieder verleihen wir diesem Verein das Qualitätssiegel Pluspunkt Gesundheit. DTB.

Der Verein erfüllt die vom Deutschen Turner-Bund festgelegten Qualitätskriterien für rehabilitative Vereinsangebote.”

 

Mit ärztlicher Verordnung können auch Sie an dem Rehabilitationssport bei Wirbelsäulenerkrankungen teilnehmen.

 

Alles muss raus !!!

Anlässlich des 100 jährigen Jubiläums hat der TuS Heidkrug Kalender kreiert. Mit dem Verkauf des Kalenders möchte der Verein die dort anstehenden Termine mit finanzieren. Auch die letzten Kalender sollen deswegen noch einen Platz an den Küchen- oder Zimmerwänden finden. Da das Jahr bereits begonnen hat, wird der Restbestand für nur 5€ pro Stück verkauft. Nur solange der Vorrat reicht!!

 

Auch drei Sport Rucksäcke suchen noch nach einem Besitzer.

Neuer Kreuzfidel Kurs !

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab dem 07.02.2019 findet ein neuer Kreuzfidel Kurs für den Rücken statt. Anmeldung in der Geschäftsstelle des TuS Heidkrugs möglich. Rückfragen unter der Nummer 04221/ 4827.

Ich bitte um Veröffentlichung.

Mit freundlichen Grüßen

Anouk Dahmann

TuS Heidkrug

100 Jahre TUS Heidkrug

 

 

26. April 2019

Jahreshautpversammlung mit Vorstandswahlen

 

30. Mai bis 01. Juni 2019

Trainingslager der Faustball Nationalmannschaft zur Faustball WM 2019

 

07. Juni 2019 bis 10. Juni 2019

5. Charity Cup “Kinder spielen für Kinder”

Gegen Noma-Parmed

 

16. Juni 2019

Mehrgenerationenturnier (Badminton)

“100 Jahre Sport für alle”

 

29. Juni 2019

Großes Kinderfest auf der Sportanlage am Bürgerkampweg

Für Viel Spass wird garantiert !!!

 

02. Juli 2019

Fahrrad Rallye. Wir lassen eine Veranstaltung wieder aufleben, zu der früher regelmäßig eingeladen wurde.

 

31. August 2019

Rot-Weiße Party Nacht in der Vereinsgaststätte für alle Mitglieder und Freunde des TUS Heidkrug

 

25. Oktober 2019

Großer Laternenumzug für alle Mitglieder und Freunde des TUS Heidkrug

Turniersieg: U10-Junioren (2.E) dominieren Harpstedter Budenzauber 2019.

Mit einem Turniersieg beim Hallenturnier des Harpstedter TB haben sich unsere Kicker der 2.E (U10-I) aus der schöpferischen Weihnachts- und Neujahrspause zurückgemeldet. Gleichzeitig durfte sich Coach Denis Lubrich über den Titel „Fairster/Bester Trainer des Turniers“ freuen. Zusätzlich schoss ein Heidkruger Kicker, der eigentlich als Zuschauer und Supporter seiner Teamkameraden mitreiste, den SV Tungeln auf Platz 3. Bisschen viel Ereignisse, die wir euch einmal chronologisch zusammenfassen wollen.

Im Halbfinale wartete die U10 des SV Tungeln. Hier siegte unser Nachwuchsteam mit 5:1. Tolle Geste unserer U10: Die Tungeler Kicker konnten aufgrund von Atmungsproblemen eines Spielers nicht mehr wechseln. Ohne zu zögern boten unsere Trainer ihren Spieler Ongun, der als Zuschauer zum Anfeuern seiner Freunde mitkam, als Aushilfe an. Am Ende sollte der Sieg jedoch nicht mehr gefährdet sein, sodass das Ticket für das Endspiel gesichert werden konnte. Hier ging es gegen den Gastgeber von der SG DHI Harpstedt. Unabhängig vom Turnier freuen sich die Trainer beider Lager immer wieder sich zu sehen, entsprechend locker und gelöst war die Stimmung. Vom Anpfiff weg kannte der Heidkrug-Express nur eine Richtung, sodass am Ende ein deutlicher Sieg und der Turniersieg heraussprangen.

Unser aushelfender Spieler Ongun durfte im Spiel um Platz 3 im übrigen auch Jubeln. Mit drei Treffern besiegte er quasi im Alleingang den VfL Wildeshausen und sicherte dem dezimierten SV Tungeln am Ende Platz 3. Im Zuge der Siegerehrung bedankte sich die Trainerin des SV Tungeln bei unserem U10-Kicker Ongun für die spontane Hilfe.

Dass man mit fairem Verhalten auch sportlichen Erfolg feiern kann, zeigte unser U10-Coach Denis Lubrich. Die anwesenden Trainer durften den „Fairsten/Besten Trainer des Turniers“ wählen. Am Ende erhielt unsere Coach die meisten Stimmen und eine Taktik-Mappe als Preis. „Natürlich freue ich mich darüber. Ich habe mich aber eigentlich wie immer benommen“, fasste Lubrich zusammen und ergänzte: „Ich glaube wir, und damit meine ich uns Trainer, meine Jungs und meine Elternschaft, fahren ganz gut damit das Ganze entspannt zu sehen. Bei allem sportlichen Ehrgeiz: Es ist nur Fussball. Nicht die temporären Turniererfolge, sondern die persönliche und sportliche Ausbildung jedes einzelnen Kindes sollten aus meiner Sicht im Mittelpunkt stehen.“

#100JahreTuSHeidkrug #HeidkrugerJungs #U10 #redwhitepride #Talentschmiede

Budenzauber: Hochklassiges Heidkruger Futsal-Vergleichsturnier ein voller Erfolg!

Die eigentliche Bescherung findet in der Regel Heiligabend oder am 1.Weihnachtstag statt. In Zusammenarbeit mit dem Sporthaus Duwe, Derbystar und Bäcker Becker hat sich unsere Fussball Jugendabteilung in den letzten drei Tagen sportlich selbst beschenkt: Zum zweiten Mal in Folge richtete unser TuS ein leistungsorientiertes Vergleichsturnier aus, das in diesem Jahr unter dem Namen „Sport Duwe Derbystar Cup 2018“ firmierte. Neben sportlich hoch interessanten Futsal-Partien auf hohem Niveau, erfreuten sich die anwesenden Gäste über die nicht selbstverständliche Organisation und Durchführung der Cafeteria an allen drei Tagen durch die TuS-Elternschaft (U19, U17, U15). „Ein großes Dankeschön an alle Eltern, die durch ihre Unterstützung einen großen Beitrag dafür geleistet haben, dass die letzten drei Turniertage allesamt reibungslos über die Bühne gingen“, betonte Jugendleiter Michael Wild sichtlich erfreut am Sonntag Abend und ergänzte: „Wir haben ausschließlich positive Resonanz von Trainern und Eltern erhalten. Das Lob gebe ich gerne an alle helfenden Hände weiter.“

Den Auftakt der dreitägigen Futsal-Turnierreihe gestalteten am Freitag Abend die A-Junioren. In der Gruppe A lieferten sich der TuS Heidkrug (I), der VfL Stenum, GVO Oldenburg sowie der TV Jahn Delmenhorst spannende Duelle. In der Gruppe B trafen der TuS Heidkrug (II), Tuspo Surheide, der Blumenthaler SV sowie der FC Rastede aufeinander. In der Gruppe A setzte sich der TuS Heidkrug mit sechs Punkten vor dem VfL Stenum durch. Beide Teams zogen damit das Ticket für das Halbfinale. In der Gruppe B konnten sich Tuspo Surheide und der Blumenthaler SV für das Halbfinale qualifizieren. Die Halbfinale-Begegnungen gingen vom Ergebnis her relativ deutlich aus. Der TuS Heidkrug besiegte den Blumenthaler SV mit 4:1. Mit selbigem Ergebnis schlug der VfL Stenum Tuspo Surheide, sodass die wohl besten Futsal-Teams des Kreises am Ende auch verdient im Endspiel standen. Das Spiel um Platz 3 konnte der Blumenthaler SV gegen Tuspo Surheide für sich entscheiden (2:0). Im anschließenden Endspiel überschlugen sich die sportlichen Ereignisse. In einem hoch intensiv geführten Match ging es hin und her, am Ende konnte sich der VfL Stenum denkbar knapp mit 3:2 gegen den Gastgeber vom TuS Heidkrug durchsetzen. Ganz großes Kino und tolle Werbung für den Futsal im Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst!

Turniersieger A-Junioren: VfL Stenum

Weiter ging es am Samstag mit den B-Junioren. Zu Gast in der Stadionhalle Delmenhorst waren u.a. Der amtierende deutsche Futsal-Vizemeister 2018 vom TuS Komet Arsten, sowie der U17-Bundesligist vom SC Borgfeld, der nach dem letzten Jahr erneut der Einladung nach Delmenhorst folgte. In der Gruppe A setzte sich der Bundesligisten vor dem TuS Heidkrug durch. Die JSG Mörsen-Twistringen sowie der JFV Weyhe-Stuhr mussten bereits nach der Vorrunde die Koffer packen. In der Gruppe B wurde der Futsal-Vizemeister seiner Favoriten-Rolle ebenfalls gerecht und zog als Gruppensieger gemeinsam mit dem VfL Wildeshausen ins Halbfinale. Aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs gegen die Wittekind-Kicker, musste die zweite Mannschaft des TuS Heidkrug punktgleich die Segel streichen. Mehr Pech geht nicht! Ebenfalls den Einzug ins Halbfinale verpasste der MTV Treubund Lüneburg. Im Halbfinale sorgten die Favoriten dann für klare Verhältnisse. Der SC Borgfeld schlug den VfL Wildeshausen mit 5:0, der TuS Komet Arsten lies dem TuS Heidkrug ebenfalls keine Chance (4:0). Kleiner Trost für den Gastgeber: Im Spiel um Platz 3 konnten sich die Kicker vom Bürgerkampweg nach 6m-Schießen mit 4:2 durchsetzen. Im ultimativen Endspiel musste der Sieger nach intensiven 15 Minuten ebenfalls von der 6-Meter-Markierung ermittelt werden. Hier konnte sich der deutsche Futsal-Vizemeister am Ende mit 2:1 durchsetzen.

Turniersieger B-Junioren: TuS Komet Arsten

Für den Abschluss der bis dato hochklassigen Futsal-Turniere sorgten am Sonntag die C-Junioren. Teams aus den Räumen Hannover, Hamburg, Harburg, Bremen sowie Weser-Ems folgten der Einladung des TuS Heidkrug. In der Gruppe A setzte sich der TuS Heidkrug vor dem SV Vorwärts-Wacker 04 Billstedt durch. Die JSG Mörsen-Twistringen sowie der SV Werder Bremen IV verpassten den Einzug ins Halbfinale. In der Gruppe B gelang dem JFV Weyhe-Stuhr der Einzug in Halbfinale. Den zweite Platz und somit das Ticket für die letzten Vier mussten der VfL Stenum und der TVV Neu Wulmstorf im direkten Duell unter sich ausmachen. Hier konnte sich der hiesige VfL Stenum fast in letzter Minute mit 2:1 durchsetzen. Im Halbfinale boten die übrig gebliebenen Teams Futsal auf allerhöchstem Niveau. Im Duell der Beziskligisten setzte sich der VfL Stenum gegen den TuS Heidkrug mit 3:2 durch, während der JFV Weyhe-Stuhr sich mit 3:1 gegen den SV Vorwärts-Wacker 04 Billstedt durchsetzte. Im Spiel um Platz siegten die Billstedter-Jungs gegen den TuS Heidkrug mit 3:0. Das letzte Spiel des Tages nutzt der Coach der Billstedter aus, um 0,1 Sekunden vor der Schlusssirene seine „Timeout“-Karte zu ziehen. „Ich wollte am heutigen Tag auch einmal ein Timout nehmen“ schmunzelte der Wacker-Coach nach Abpfiff. Im Endspiel konnte sich der Verbandsligist aus Bremen gegen den VfL Stenum mit 2:0 durchsetzen.

Turniersieger C-Junioren: JFV Weyhe-Stuhr

Die Endplatzierungen (TOP 4) noch einmal im Überblick:

A-JUGEND

  1. VfL Stenum (Bezirksliga Weser/Ems)
  2. TuS Heidkrug (Bezirksliga Weser/Ems)
  3. Blumenthaler SV (Verbandsliga Bremen)
  4. Tuspo Surheide (Verbandsliga Bremen)

B-JUGEND

  1. TuS Komet Arsten (Verbandsliga Bremen)
  2. SC Borgfeld (Bundesliga Nord/Nordost)
  3. TuS Heidkrug (Landesliga Weser/Ems)
  4. VfL Wildeshausen (Bezirksliga Weser/Ems)

C-JUGEND

  1. JFV Weyhe-Stuhr (Verbandsliga Bremen)
  2. VfL Stenum (Bezirksliga Weser/Ems)
  3. SV Vorwärts-Wacker 04 Billstedt (Oberliga Hamburg)
  4. TuS Heidkrug (Bezirksliga Weser/Ems)

Nach drei Tagen hochklassigem Futsal sind sich die Orgnisatoren einig: Auch im nächsten Jahr soll der hochklassige Leistungsvergleich fortgesetzt werden!