D1 schenkt greifbaren Sieg gegen Ganderkesee her.

Das wäre es fast gewesen. In vielen Phasen des Spiels unserer D1 gegen die Vertretung des TSV Ganderkesee roch es nach einem Sieg. Zum Schluss stand jedoch eine 0:2 Niederlage. Hier hat nicht der Gegner gewonnen, sondern die Heidkruger Kicker haben das Spiel verloren.

Mehr durch Kampf als durch technische Raffinessen und feine Spielzüge geprägt war das Spiel, da waren sich die Heidkruger Trainer Ritter und Wild mit ihrem  Ganderkeseer Pendant Ninos Yousef einig. So kann unser Trainergespann wieder einmal keinen Vorwurf hinsichtlich der körperlichen Leistungsfähigkeit und -bereitschaft loswerden. Oft wurde aber der einfache Pass “zugunsten” eines ausgiebigen Dribblings nicht gespielt, was zu vielen Ballverlusten führte. Eine ganze Reihe von guten Chancen, darunter ein Strafstoss und eine “Hundertprozentige”, wurden zudem fahrlässig vergeben. In diesem Spiel wurde – vielleicht auch wegen des wieder einmal hohen Tempos – einfach sehr oft zu hektisch agiert. “Wir brauchen unseren Kopf zuzm Gewinnen, anders schaffen wir es gegen ältere Gegner nicht” – diese Marschrute von Coach Frank Ritter wurde dieses Mal nicht eingehalten. So führten 2 einfache Fehler zu Treffern der ebenfalls sehr kampfstarken Ganderkeseer, was unterm Strich als Ergebnis in Ordnung geht. Hätte aber auch anders sein können 😉

Bereits Samstagmorgen geht es auswärts gegen den SV Tungeln weiter. Vielleicht wirkst sich die sehr gute Trainingsleistung der Jungs dann aus. Schaun mer mal.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie diesem zu.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com