Nachwuchs: 1.A gewinnt Heimspiel. / 1.B und 1.C verlieren auswärts. / 2.C unterliegt zu Hause

⚽️ TuS Heidkrug (A1) – BV Garrel 6:0 ⚽️
In Torlaune präsentierten sich unsere Bezirksliga-Kicker der U19. Vor heimischer Kulisse empfingen unsere Heidkruger Jungs den BV Garrel, die sich im ersten Durchgang als relativ chancenlos präsentierten. Bereits nach 13 Minuten führte unsere A1 mit 3:0. Nach rund 30 Minuten gelang sogar der vierte Treffer. Im zweiten Durchgang verflachte das Geschehen etwas, Treffer sollten dennoch fallen. In der 75. Minute gelang das 5:0, mit dem Abpfiff wurde der Schlusspunkt in einer insgesamt überzeugenden, aber in einigen Bereichen noch verbesserungswürdigen Partie, gesetzt – 6:0 (90.). Trainer Frank Seedorf zeigte nach dem Spiel gemischte Gefühle: „Wir freuen uns für die Jungs, einen entspannten Sieg eingefahren zu haben. Einige sprechen von einem richtig guten Spiel. Wir Trainer haben trotz des Ergebnisses aber einige Punkte erkannt, die wir in den nächsten Trainingseinheiten anpacken und besprechen müssen.“

⚽️ SV Bad Bentheim – TuS Heidkrug (B1) 7:3 ⚽️
Von Anfang an viel vorgenommen hat sich unsere Landesliga-Truppe der U17 bei ihrem Gastauftritt in der Grafschaft Bentheim. Die erste Großchance der Partie verbuchte unser TuS. Im Gegenzug gelang den Gästen der 1:0-Führungstreffer. Nach einem langen Abschlag durch den Bentheimer Torhüter, prallten unser Keeper mit einem Mitspieler zusammen. Am Ende freute sich der Dritte: 1:0 für den SVB. Kurz geschüttelt präsentierte sich unsere Mannschaft laut Coach Stegemann als fußballerisch bessere Mannschaft, einzig der letzte „finale“ Pass wollte nicht durchkommen. Zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 3:1. Hoch motiviert kamen unsere Heidkruger Jungs aus der Pause und verkürzten kurz nach Wiederanpfiff auf 3:2 (49.). Quasi im Gegenzug konnte der SV Bad Bentheim den alten Abstand wiederherstellen – 4:2 (50.). Nach rund einer Stunde gelang sogar der fünfte Treffer, den unsere TuS-Kicker mit dem erneuten Anschlusstreffer zum 5:3 (62.) beantworteten. Mit dem zwei Minuten später erzielten Treffer zum 6:3 sollte dann die Entscheidung fallen. Mit dem Abpfiff gelang den Bentheimern das 7:3, was das Ergebnis vom Spielverlauf her viel zu hoch einstellte. „Trotz des Ergebnisses: Wir waren über weite Strecken der Partie das bessere Team, haben uns aber uns aber einfach zu viele individuelle Fehler geleistet, die auf dem Niveau Landesliga eiskalt bestraft werden. Dies gilt es in den nächsten Spielen abzulegen. Ich kann meinen Jungs keine wirklichen Vorwürfe machen. Wir haben immer wieder versucht die passende Antwort zu geben, am Ende hat es aber nicht mehr gereicht“, fasste Coach Stegemann die Geschehnisse zusammen. „Ich bin von jedem einzelnen meiner Spieler absolut überzeugt. Nach drei Niederlagen am Stück werden weiter gemeinsam und hart arbeiten und den klassischen Bock umstoßen.“ Am kommenden Samstag ist der Tabellen-Nachbar vom SV Brake zu Gast am Bürgerkampweg (16:00 Uhr).

⚽️ FC Rastede – TuS Heidkrug (C1) 4:1 ⚽️
Eine aufgrund der ersten Halbzeit nicht gut geführten Partie, haben sich unsere U15-Kicker eine 1:4-Niederlage in der noch jungen Bezirksliga-Saison abgeholt. Bereits zur Pause führten die Gäste mit 4:0. „In der ersten Hälfte waren komplett nicht bei der Sache“, fasst Coach Fabio Pleus die Geschehnisse zusammen. „Gefühlt waren wir immer einer zu wenig auf dem Platz. Im zweiten Durchgang haben wir dann umgestellt. Bis auf ein bis zwei Unaufmerksamkeiten verteidigten wir stabil.“ Hoch anrechnen konnte man unserer U15-Jungs aber, dass sie bis zum Ende nicht aufgaben. Am Ende des Tages nur noch ein Anschlusstreffer zum 1:4 (41.) fallen. „Meiner Meinung nach spiegelt das Ergebnis den Verlauf nicht ganz wieder. Mit ein bisschen mehr Kaltschnäuzigkeit hätten wir rankommen können“, bilanzierte Coach Pleus nach dem Abpfiff. Nun heißt es Mund abputzen und weitermachen. Am Samstag steht das Derby gegen den VfL Stenum an (14:00 Uhr).

⚽️ TuS Heidkrug (C2) – SV Baris Delmenhorst 1:2 ⚽️
Irgendwann musste es ja mal passieren. Unsere Kicker der C2 mussten sich am Sonntag vor heimischer Kulisse mit einer 1:2-Niederlage begnügen. Spielentscheidend sollte am Ende des Tages vor allem die Effektivität vor dem Tor sein. Unser Coach Marco Schuster attestierte seinen Schützlingen eine gute Partie, vom Torhüter bis zum Angriff lief der Ball ordentlich und die Einsatzbereitschaft war bis zum Abpfiff mehr als vorhanden. Leider ließen unsere TuS-Kicker reihenweise Tormöglichkeiten zu. In Zahlen: 15, wovon fünf Hochkarätige dabei waren. Der Gast vom SV Baris zeigte sich dagegen kaltschnäuziger. Aus vier Möglichkeiten wurden zwei Tore erzielt. Unser TuS spielte sich immer wieder bis zum Strafraum der Gäste durch, der Abschluss auf das Tor blieb trotz nassem Geläuf aus. „Ich musste heute viel zu oft „schießen“ reinrufen. Das müssen wir in den nächsten Partie wieder besser machen“, fasste Coach Schuster zusammen. Dennoch ging unser Team mit 1:0 in Führung. Aus, laut unserem Coach, abseitsverdächtiger Position gelang dem SV Baris Delmenhorst der Ausgleich zum 1:1. Komplett drehen konnten die Baris-Kicker kurze Zeit später die Partie, nachdem unser Schlussmann drei Mal Reaktionsschnelligkeit bewies, ehe die Kugel über die Linie trudelte. Getreu dem Motto „Alles oder Nichts“ drückte unser TuS auf den Ausgleich, jedoch sollte dieser aufgrund der oben beschriebenen mangelnden Chancenverwertung nicht mehr fallen.

#HeidkrugerJungs #Fussballfamilie #wirliebenfussball #redwhitepride #nurdertus

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie diesem zu.
WP2FB Auto Publish Powered By : XYZScripts.com