TuS Heidkrug setzt bei Spielerausbildung auf das „Veo“ System

8. April 2021
Die Entwicklung der Spieler steht für unseren TuS Heidkrug im Vordergrund. Daher war die Anschaffung einer Analyse-Kamera der nächste logische Schritt. Wir haben das Corona-Jahr unter anderem für die Auswahl eines passenden Analyse-Tools genutzt. Veo ist dabei genau das passende System für uns als Verein. Veo ist eine 180-Grad-Kamera mit zwei 4K-Objektiven, die 30 Bilder pro Sekunde aufzeichnet. Die Kamera verfügt über genügend Speicherkapazität für mehrere Spiele sowie einen leistungsstarken Akku. Dennoch wiegt sie weniger als 1 Kilogramm und bietet somit Mobilität für Heim- und Auswärtsspiele. Aufbauen, einschalten und die Kamera macht den Rest. Wir nutzen das für alle Teams jeder Altersklasse. Jeder Trainer und jeder Spieler erhält Zugang zur Veo Plattform.
Der Trainer hat immer nur einen gewissen Moment im aktuellen Spiel vor sich. Mit Veo kann er das ganze Spiel aus allen Blickwinkeln betrachten. Wünscht sich nicht jeder Trainer, dass aktuelle Spiel einzufrieren und die Szene zu analysieren? Warum haben wir das Gegentor kassiert? Wieso konnte der Spieler so frei den Ball annehmen? Wie steht meine Abwehr? Wie ist das Verhalten bei Ecken?… etc. Dem Spieler seine guten Szenen, aber natürlich auch seiner weniger gute Szenen zeigen. Ihm seine schönsten Tore weitergeben, sodass er diese immer als schöne Erinnerung digital vorliegen hat. Marc Braunschweiger (Mitglied der Jugendleitung): „Wir leben in einer sehr Bildschirm orientierten Gesellschaft. Somit können wir diesen Umstand nutzen, um den Spielern Situationen im Training oder Spiel näher zu bringen“
Wir haben bereits erste Videos von Trainingseinheiten erstellt und konnten diese an die Spieler weiterreichen. Da Fußballer visuelle Menschen sind, fällt es ihnen nun deutlich leichter die analysierten Szenen besser umzusetzen bzw. in dem entsprechenden Bereich zu verbessern. Das haben wir bereits nach den ersten Videos feststellen können. Selim Karaca (1.Herren, Cheftrainer): „Wir können nun endlich Szenen aus den Spielen einfrieren und so unseren Spielern Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen. Im Amateurfußball müssen wir jeden Spieler einzeln und individuell betrachten, seine individuellen Stärken hervorheben aber auch Schwächen aufzeigen. Mit Veo ist das nun im Detail möglich.“
Aufbauen, einschalten und die Kamera macht den Rest. Durch die 180 Grad Optik zeichnet die Kamera das gesamte Geschehen auf einem Platz auf. Tripod ist auf eine Höhe von 7,3 Meter ausfahrbar und bietet so den perfekten Blick aufs Spiel. Nach Aufnahme des Spiels einfach abbauen, Netzwerkkabel anschließen und das Spiel wird automatisch hochgeladen. Es müssen keine Eltern gefragt werden, ob sie das Spiel aufzeichnen können. Kein Kameramann ist mehr notwendig.
Wer mehr Informationen haben möchte, kann uns gerne ansprechen. Unter https://www.tus-heidkrug.de/veo-system/ stehen Kontaktdaten oder einfach veo@tus-heidkrug.de anschreiben. Als Verein nehmen wir am sogenannten „Ambassador-Programm“ teil.
Ihr habt Interesse an einer Kamera und Lust selber mit Veo in Kontakt zu treten? Dann könnt ihr dies über den nachfolgenden Link tun: https://veo.co/?rfsn=5580377.c4d9617